Craniosacral Therapie

Entspannen - Ausgleichen - Stärken

Ausgebildete Craniosacral Therapeuten sind dazu in der Lage kleinste Bewegungen zu ertasten, die zur bildlichen Vorstellung, zwischen 0,0012 und 0,0025 Millimeter liegen können.1 So ist es möglich, körperliche und psychische Blockaden sanft zu lösen. Die Craniosacral Therapie ist nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder und sogar für Säuglinge sehr gut geeignet.

Ein Beispiel: Ein 4 Monate altes Baby schaut betont zur linken Seite. Nach einem Gespräch mit den Eltern ist schnell klar: bei der Geburt war seine Mutter aufgrund einer Vollnarkose für 10 Minuten nicht da, was die Blockade ausgelöst hat. Nach einer Behandlung mit sanften, manuellen Impulsen schaute das Baby wieder auf beide Seiten – fast, als wäre nie etwas gewesen.

Die Craniosacral Therapie kann also das Loslassen und Auflösen von Spannungen, Verdrehungen und Blockaden auf der körperlichen, emotionalen und seelischen Ebene anregen. Zu meinem Spezialgebiet zählt vor allem das Lösen von Blockaden in schwierigen Lebenssituationen (z.B. Krise im Job, Beziehungsprobleme etc.). Ich bin davon überzeugt, für jede gesundheitliche Beschwerde eine Lösung zu finden, wenn wir dieser gemeinsam auf den Grund gehen.

Mehr Informationen zur Craniosacral Therapie finden Sie auf der Verbandsseite vom CranioSuisse.

1 Quelle: Tosten Liem, "Kraniosakrale Osteopathie“, 2019